Geile Arbeitskollegin. Sex auf Arbeit. Dicke Titten

Sex auf der Arbeit

Ich habe eine rattenscharfe Kollegin, die wie ich in einer festen Beziehung ist. Das ist für uns aber kein Grund nicht jede Möglichkeit zu nutzen um Sex auf der Arbeit zu haben. Zu gut erinnere ich mich an den Spruch eines ehemaligen Kollegen:

Never fuck the own company

Zu deutsch: Kein Sex auf Arbeit – und schon gar nicht mit einer Kollegin. Das bringt nur Ärger.

Da wir beide wie geschrieben in einer festen Beziehung sind, bleiben uns wenig Möglichkeiten, wenn wir es miteinander treiben wollen: Wir ficken bei uns im Büro. Nur ist klar, dass wir das nicht während der normalen Arbeitszeit machen können. Die Lösung ist simpel: Seit Beginn unserer Fickbeziehung haben wir beide sehr viele Überstunden gemacht.

Das Ergebnis:

  • Ich habe den geilsten Sex meines Lebens. Denn das Luder macht so ziemlich alles mit, was mich geil macht.
  • Die vielen Überstunden haben sich bis zu meinem Chef herumgesprochen. Dieser hat mich kürzlich zu sich zitiert und mir eine Gehaltserhöhung gegeben.
  • Meine Frau freut sich über das zusätzliche Haushaltsgeld und lässt mich mit ihrem Gejammere in Ruhe.

Somit ist für mich klar: Sex auf der Arbeit ist für alle Beteiligten eine Win-Win-Win Situation, wenn man es richtig anstellt und sich dabei nicht erwischen lässt 🙂

4 Gedanken zu „Sex auf der Arbeit“

  1. Ihr seid ja zwei 🙂

    Aber ich gestehe: seit nun mehr knapp sechs Monaten ficke ich mit meinem Abteilungsleiter im Büro herum. Und auch wir beide sind in einer festen Beziehung.

    Wer jetzt denkt, dass es zu Hause mein Mann nicht bringt, der irrt gewaltig. Er schafft es mich regelmäßig gut zu befriedigen. Aber bei mir ist es der Kick des Verbotenen, der mich bei meinem Vorgesetzten immer wieder schwach werden lässt.

    Warum auch immer: mit ihm mache ich auch Dinge, die ich zu Hause mit meinem Mann nie machen würde. Das komische: ich weiß nicht, warum das so ist …

    Na ja – momentan genieße ich die Situation so wie sie ist und nimm alles mit, was ich bekommen kann. Denn wie ich leider erfahren musste, wird mein Kollege Anfang nächsten Jahres in eine andere Niederlassung versetzt.

    Mit wem habe ich dann Sex im Büro???

  2. Ich möchte mich jetzt auch mal outen: Ich habe seit knapp einer Woche eine Affäre. Und auch bei mir ist es der Kick des Verbotenen, der das Ganze so reizvoll macht. Es ist einfach nur unglaublich geil …

    Aber im Gegensatz zu meinem Kollegen bin ich in keiner Beziehung. Ich will aber auch keine. Mir geht es nur um die sexuelle Befriedigung. Und die bekomme ich. Ich wurde noch nie so geil zum Orgasmus geleckt wie hier im Büro 🙂

    Martina G.

  3. Schön, dass sich hier schon zwei geoutet haben. Auch ich habe Sex mit jemanden aus meinem Büro. Konkret handelt es sich mit einer Azubine.

    Mir ist völlig klar, dass die sich nur auf mich eingelassen hat, da ihre Chancen auf Übernahme nicht gerade groß sind. Sie stellt sich bei der Arbeit aber auch unmöglich an!

    Aber dafür bläst sie wie eine kleine Göttin. Und das Geile: Im Gegensatz zu meiner Frau reicht eine SMS „Ich möchte einen Blowjob“ und keine 10 Minuten später saugt sie mir meine Eier leer.

    Bei so viel Einsatz fürs Team kann ich einfach nicht anders – ich werde für sie eine Position bei uns im Unternehmen finden, bei sich der Schaden in Grenzen hält.

    1. Bei uns gibt es auch so eine Angestellte. Die ist für alles zu blöd, sieht aber mega geil aus. Zu gerne würde ich mir von ihr einen blasen lassen.

      Ein Bekannter hat mir aber einen Tipp gegeben, dass die Tussi sich in ihrer Ex-Firma von ihrem Chef ficken lassen hat. Anschließend hat sie ihn damit erpresst. Als er sich nicht erpressen lassen wollte, ging sie bei der Ehefrau vom Chef petzen.

      Das Ergebnis: Der Chef ist jetzt geschieden und hat ne Menge Geld verbrannt. Okay, er hat die geile Schnecke gefickt. Aber ob es das wert ist?

      Ich bin gewarnt und lass deshalb die Finger von der Frau. Auch wenn es mir nicht immer leicht fällt. Aber da sie für mich unfickbar ist, wird sie vermutlich Anfang nächsten Monat gekündigt. Da muss sie wohl durch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.